Harley Benton JB-20 SB - Electric Lady

Von 2021

Als Zweitinstrument suchte ich einen Jazz Bass und wurde bei eBay Kleinanzeigen fündig.

Der Harley Benton JB-20 war ziemlich aus der Spur. 
Aber mit etwas Pflege und neuen Parts sollte daraus ein brauchbarer Bass werden.

Es sollte neue Elektronik, Potis und Kondensator, Kabel und Abschirmung verbaut werden.

Ich besorgte mir drei 250k Mini-Potis von Göldo, einen Orange Drop Kondensator 47nF und von Rockinger die Ground Control Abschirmfarbe.   

Zudem spendierte ich dem Bass noch Fender ähnliche Poti-Knöpfe.

Den Lackabplatzer restaurierte ich mit etwas Schleiferei und Lackspray. 

Den Hals habe ich komplett angeschliffen, die Bundenden entgratet und den Headstock mit einem "special" Decal versehen.
Anschließend wurde der Hals klar lackiert. 

Das Griffbrett ist aus Amaranth, welches sehr trocken war. Mit etwas Lemon-Oil sieht es nun wieder richtig gut aus.
Die Bünde wurden poliert und neue Saiten aufgezogen.

Der Halsstab wurde korrigiert, die Saitenlage optimiert und an der Bridge noch die Oktavenreinheit eingestellt.

Der Sattel war soweit in Ordnung.

Die zwei Pickups sind ganz okay. Mit Sicherheit kann man hier noch sehr viel am Klang otimieren. Aber das sollte erst einmal ausreichen.
Die Vintage Style Stimmmechaniken habe ich gegen gebrauchte Fender Squier Mechaniken ausgetauscht.

Die Facts:

Korpus: Pappel
geschraubter: Hals Ahorn
Griffbrett: Amaranth
Dot-Inlays
Halsprofil: modernes C
20 Bünde
Mensur: 864 mm
Sattelbreite: 38 mm
Double-Action Trussrod
Tonabnehmer: 2 JB-Style Single Coils
2 Volume- und 1 Tonregler
Hardware: Chrom / Nickel
klassische JB-Style Squier Mechaniken
Saitenstärke: .045 - .105
Farbe: 3-Tone Sunburst Hochglanz

Nach meinen Optimierungen klingt der J-Bass sehr ordentlich.